neska stellt 4 neue Zuglinien auf

Der Transport von Gütern und Waren in Containern gewinnt weiter an Bedeutung. Entsprechend steigt der Verkehr mit den Universal-Boxen stetig an. Alternative Transportmittel wie Bahn und Schiff werden dabei immer wichtiger.

cts 696x382

Die in Köln beheimatete neska Schiffahrts- und Speditionskontor GmbH, respektive die CTS Container Terminal GmbH als operative Tochter, kombiniert schon seit Jahrzehnten die Verkehrsträger für einen optimalen Waren- und Güterfluss. Zahlreiche Schifffahrts- und Bahnlinien versorgen schon jetzt das europäische Binnenland und bringen Produkte zu den großen Seehäfen. Um dem steigenden Warenverkehr Rechnung tragen zu können, ohne den Straßenverkehr weiter zu belasten, werden vier neue Bahnlinien in Zukunft das Netz der neska verstärken.

Lesen Sie den ganzen Artikel im beigefügten PDF.

(Quelle: Binnenschifffahrt, Ausgabe 4/2018)

Als PDF herunterladen [87,54 kB]