Aktuelles

FILTER:

Seit Anfang März treten die Unternehmen der neska Gruppe einheitlich als Geschäftsbereich Logistics and Intermodal der HGK Gruppe auf. „In der HGK Gruppe vereinen wir aus einer Hand eine fast einzigartige Kompetenz für Transport und Umschlag großer Güterströme im kombinierten Verkehr. Diese Kompetenz stellen wir nun auch in den Mittelpunkt unserer Markenstrategie und vereinen viele Einzelauftritte unter einem Markendach“, erläutert Uwe Wedig, Vorstandsvorsitzender der HGK.

Mit diesem Newsletter möchte wir Ihnen Einblicke in die Arbeit der neska-Gruppe geben und verraten, wie Sie bestmöglich von unseren Leistungen profitieren. Ab sofort erhalten Sie exklusiv alle zwei Monate Informationen, die Ihre Güter und Ihr Unternehmen voranbringen.

Mit diesem Newsletter möchte wir Ihnen Einblicke in die Arbeit der neska-Gruppe geben und verraten, wie Sie bestmöglich von unseren Leistungen profitieren. Ab sofort erhalten Sie exklusiv alle zwei Monate Informationen, die Ihre Güter und Ihr Unternehmen voranbringen.

Mit diesem Newsletter möchte wir Ihnen Einblicke in die Arbeit der neska-Gruppe geben und verraten, wie Sie bestmöglich von unseren Leistungen profitieren. Ab sofort erhalten Sie exklusiv alle zwei Monate Informationen, die Ihre Güter und Ihr Unternehmen voranbringen.

Mit diesem Newsletter möchte wir Ihnen Einblicke in die Arbeit der neska-Gruppe geben und verraten, wie Sie bestmöglich von unseren Leistungen profitieren. Ab sofort erhalten Sie exklusiv alle zwei Monate Informationen, die Ihre Güter und Ihr Unternehmen voranbringen.

Logistik und Intermodaler Verkehr: Zum Ziel mit lückenloser Leistung – das ist das Geschäft der neska Schiffahrts- und Speditionskontor GmbH, einer Tochter der HGK Häfen und Güterverkehr Köln AG. Seit dem 1. April 2019 ist Dr. Jan Zeese Geschäftsführer der neska, mit Wirkung zum 1. November 2019 wurde Stefan Hütten zum zweiten Geschäftsführer bestellt.

Wochenlang stand die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt aufgrund der Corona-Krise nahezu still. Mittlerweile hat China weite Teile seiner Industrien wieder hochgefahren und den internationalen Handel neu gestartet. Auch aus diesem Grund soll jetzt eine regelmäßige Containerzug-Verbindung zwischen mehreren chinesischen Metropolen und Köln etabliert werden.

In Krisenzeiten muss man zusammenhalten – so wie die Calvatis GmbH und die neska Group. Im Zeichen der Corona-Pandemie sorgen die Unternehmen dafür, dass 10.000 Liter Desinfektionsmittel dorthin gelangen, wo sie gebraucht werden.

Auf die extrem schnelle Ausbreitung des Corona-Virus in Deutschland in den vergangenen Tagen hat die neska Group reagiert. An unseren 19 Standorten haben wir vielfältige Maßnahmen getroffen, um unsere Mitarbeiter zu schützen und gleichzeitig den Betrieb aufrecht zu erhalten.

Der 31-Jährige schaffte es bei der uct GmbH in Dormagen vom Zeitarbeiter zum stellvertretenden Betriebsleiter – und weitere Aufgaben warten bereits schon auf ihn.